Karlsruhe: Schwerer Bahnunfall auf der Erzbergerstr. – 02.03.2016

Mit schweren Verletzungen an Kopf und
Wirbelsäule musste ein 7-jähriges Mädchen nach einem Unfall am
Mittwochnachmittag in die Kinderklinik eingeliefert werden. Das
Mädchen war um 17.20 Uhr zusammen mit ihrer Schwester und zwei
Freundinnen mit dem Kinderroller in der Karlsruher Nordstadt
untwerwegs. Kurz nach der Kreuzung „Am Wald“ überquerte das Kind die
Erzberger Straße und blieb auf dem Gleiskörper der parallel zur
Fahrbahn verlaufenden Straßenbahn stehen. Die aus Richtung
Weißdornweg kommende Straßenbahn, die an der Haltestelle Heideweg
anhalten wollte, erfasste das Kind trotz Einleitung einer
Gefahrenbremsung. Es erlitt schwere Verletzungen. Lebensgefahr ist
nicht auszuschließen. Der 58-jährige Fahrer der Straßenbahn erlitt
einen schweren Schock und musste ebenfalls ins Krankenhaus
eingeliefert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.