Karlsruhe: Grüne Pyramide – Stadt Karlsruhe verleiht Nachhaltigkeitspreis an Karlsruher Schulen

Drei Gewinner nahmen am 24. August die Grüne Pyramide 2015 entgegen: die Oberwaldschule-Aue, die Vogesenschule und das Schulzentrum Neureut. Insgesamt sechs Karlsruher Schulen gingen dieses Jahr ins Rennen und bewarben sich für die kategorien Klimaschutz, Naturschutz und Gesundheit. Die mit jeweils 1.000 Euro dotierte Auszeichnung überreichte Bürgermeister Klaus Stapf im Pavillon des Stadtgeburtstages.

“Mich persönlich haben die Ergebnisse der zweiten Runde Grüne Pyramide sehr beeindruckt”, lobte Bürgermeister Stapf. “Wir feiern gerade 300 jahre Karlsruhe. Eine zukunftsfähige Stadt benötigt junge Menschen mit einer guten Ausbildung. Wichrig sind aber auch Menschen, die zudem achtsam miteinander, sowie mit Klima und Natur umgehen. Es freut mich, dass es in unserer Stadt Schulen gibt, die Kinder und Jugendliche dazu motivieren, sich hier zu engagieren. Das zeigen nicht nur die drei Gewinner in diesem Jahr”, betonte Stapf.

Insgesamt sechs Karlsruher Schulen hatten sich im Vorfeld um den Nachhaltigkeitspreis der Stadt Karlsruhe beworben. Bei Vor-Ort-Terminen haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Karlsruhe und der lokalen Klimaschutzagentur KEK die Umsetzung der Aktivitäten noch einmal genau unter die Luppe genommen. Die endgültige Entscheidung nach Auswertung der erreichten Punktzahlen traf die Jury aus Vertretern der Stadt.

Die Grüne Pyramide in der Kategorie Gesundheit ging in diesem Jahr an die Vogesenschule. Sie fördert ihre Schülerinnen und Schüler mit zahlreichen Aktivitäten, die sie liebevoll”Vogi-Herzstücke” nennen. Neben gesunder Ernährung und viel Bewegung steht dabei vor allem die seelische Gesundheit im Mittelpunkt. In Projekten wie “Fit und stark” oder “Courage statt Gewalt” lernen die Schülerinnen und Schüler mit Konflikten umzugehen und bauen ein gesundes Selbstbewusstsein auf.

In der Kategorie Klimaschutz erhielt die Oberwaldschule-Aue die Auszeichnung. Die Grund- und Werkrealschule wurde gerade “Energiesparmeister Baden-Württemberg” in “einem deutschlandweiten Wettbewerb des Bundesumweltministeriums und von co2online”. Das engagierte Energieteam reduziert seit sechs jahren effektiv den Energieverbrauch der Schule. Unterstützt wird es dabei von den Energiegirls und -boys, die in jeder Klasse gewählt werden. Mit Aktionen wie dem Klimabeat sensibilisieren die Schülerinen und Schüler in und außerhalb der Schule für den Klimaschutz.

Über den eigenen Tellerrand hinaus blickt auch der Gewinner in der Kategorie Naturschutz. In ihrem ökologischen Schulgarten pflegen und ernten die Schüler des Schulzentrums Neureut nicht nur Gemüse, Kräuter und Heilpflanzen. Sie vermehren auch alte Kulturpflanzen und tragen damit zu deren Erhaltung bei. Bei verschiedenen Schulveranstaltungen sammeln sie zudem Spenden für das Umweltzentrum “Mindo Lindo” in Ecuador. In dem Zentrum können ecuadorianische Kinder und Jugendliche etwas über Umwelt- und Naturschutz lernen.

Die Auszeichnungen nahmen die Schulleitungen gemeinsam mit den beteiligten Fachlehreinnen und Fachlehrern sowie Schülerinnen und Schüler entgegen.
Viel Lob gab es auch für die zweitplatzierten Schulen: die Elisabeth-Selbert-Schule, de Pestalozzischule und das Humboldt-Gymnasium. Sie erhielten für ihr Engagment einen Anerkennungspreis.

Zu Beginn der Preisverleihung sorgte die Schulband des St.-Dominikus-Gymnasiums für gute Stimmung. Die Schule hatte im Vorjahr die Grüne Pyramide in der Kategorie Klimaschutz gewonnen.

Über die Grüne Pyramide

Seit dem Startschuss 2014 schreibt die Stadt Karlsruhe den Nachhaltigskeitspreis jährlich in vier kategorien Klimaschutz, Naturschutz, Gesundheit sowie Umwelt & faire Welt aus. Den Gewinnern winkt in jeder Kategorie jeweils ein preisgeld von 1.000 Euro. Bewerben können sich alle Schulen im Stadtgebiet Karlsruhe gleich welcher Schulform. In die Bewertung fließen die Aktivitäten ein, die die Schulen bereits jetzt schon umsetzen. Dabei steht das Engagment der Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt. Die Ausschreibung für das kommende Schuljahr startet im Herbst.

Karlsruhe: Verleihung Grüne Pyramide - 24.07.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.