A8 zw. Karlsbad und Pforzheim-West: Unfall nach Rechtsüberholen – 19.02.2017

Große Auswirkungen hatte das Vorhaben des rechtsüberholens eines Mercedes-Fahrers auf der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart zwischen Karlsbad und Pforzheim-West. Der fließende Verkehr war dem Daimler-Fahrer wohl zu langsam, also entschied er sich, die fahrenden Fahrzeuge von rechts zu überholen.So überholte er von rechts einen fahrenden silbernen VW. Beim Wiedereinscheren vor den Volkswagen berührten sich jedoch die beiden Fahrzeuge, wonach sich den VW gedreht hat. Dabei fuhr der VW gegen die Leitplanke und kam stark beschädigt mit der Windschutzscheibe gegen die Fahrtrichtung auf der linken Spur zum stehen. Ein nachfolgender Huinday-Fahrer versuchte, den Zusammenstoß mit dem VW zu vermeiden. Das ist dem Fahrer auch gelungen, jedoch stellte auch sein Fahrzeug sich auf der linken Spur queer und fuhr ebenfalls gegen die Leitplanke. Bei dem Unfall wurde eine Person verletzt. Die linke Fahrspur musste für die Dauer der Unfallaufnahme in Höhe der Unfallstelle gesperrt werden. Für die Dauer der Bergung der Fahrzeuge musste die A8 in Fahrtrichtung Stuttgart für einige Minuten komplett gesperrt werden, es entstand ein kilometerlanger Stau.

Vielen Dank für die Info über den Unfall über die Fahrercommunity Waze! Infos über Unfälle sowie andere Erignisse können per Anruf, SMS oder WhatsApp an unser Infotelefon unter 0176/ 459 179 02 mitgeteilt werden!

A8 zw. karlsbad und Pforzheim-West: Unfall nach Rechtsüberholen - 19.02.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.